Kontakt  l  Impressum  l  E-Mail

 
Katholische Studierende Jugend Diözese Trier

  2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007  

  11.12.2013
"Wir lesen Papst"

Mit diesem Satz wurde die diesjährige Theologische Tagung der KSJ am 2. Advent eröffnet, etwas überraschend, da Sr. Dagmar Plum vom jesuitischen Flüchtlingsdienst wegen der Witterungsverhältnisse nicht aus Berlin rauskam. Also waren kurzfristig Reader für alle 15 Teilnehmenden vorbereitet worden und der gesamte Text des Schreibens „Evangelii Gaudium“ war auf der Leinwand zu verfolgen....

   ► zu Jonas Bericht     ► zu Juttas Bericht

  05.12.2013
Nikolausgedicht

Seit Wochen wird es früher dunkel

Und abends leuchten wie Karfunkel

die Sterne am Himmel, still und weise,

da mache ich mich auf meine Reise

um zu euch zu kommen wie in jedem Jahr

und zu sagen, was gut und was unrecht war. 
 ► zum Gedicht
  27.11.2013
Sponti-MIST

Aufgrund hoher anfragen bezüglich eines weiteren MIST Treffens bieten wir vom 30. -31.12.2013 ein Sponti-MIST für alle 13- bis 16- Jährigen im Hermann-Münzel-Haus an. Die Tage werden der freien Gestaltung zur Verfügung stehen und bieten Raum für Chillen, Spielen, Quatschen, Singen, Essen und vielen mehr. Falls ihr Interesse habt zu kommen meldet euch einfach bei Naomi Ney. E-Mail Adresse: naomi.ney@googlemail.com.

Wir freuen uns auf euch!

  27.11.2013
Evangelii Gaudi

Ein Mann, ein Wort – so hat die Süddeutsche Zeitung das Schreiben „Die Freude des Evangeliums“ von Papst Franziskus getitelt. Was ich bis jetzt gelesen habe, gefällt mir sehr gut (bis auf die Sache mit den Frauen, aber das kommt noch!). Was gut ist ..

► zum Kommentar   
► zum Schreiben  
► eine Zusammenfassung

  27.11.2013
RUANDA UNST 2013

Dieses Jahr haben wir uns gedacht, dass wir mal in ein anderes Land schnuppern. Wir werden den Alltag eines ruandischen Kindes erkunden, das ruandische Essen selbst ausprobieren und natürlich steht der Spaß ganz weit oben auf dem Programm!  Wenn Ihr also Lust auf neue Enbdeckungen habt und wieder ein Wochenende voller Spaß und Abenteuer erleben wollt, dann meldet euch für das UNST vom 27.12. -30.12.2013 an!
► zur Einladung

  27.11.2013
Beten, Arbeiten, Wandern, Essen, Lesen und Gespräch


Dieses Jahr haben wir mit dem Termin eher unsere Studierenden berücksichtigt – nächstes Jahr richten wir uns wieder nach den allgemeinen Herbstferien, versprochen! Denn es ist zu einer sinnvollen Tradition geworden, einmal im Jahr in die Stille des Carmel zu gehen. Sobald man die Autobahn verlässt und der VW-Bus Richtung Macon einschert, befindet man sich schon in einer anderen Welt.  ► zum Bericht
  17.11.2013
Wir shoppen nicht, wir sind schon glücklich!


Stellen wir uns folgende Situation vor: Es ist ein warmer Sommertag und wir flanieren gemächlichen Schrittes durch die Koblenzer Innenstadt. Auf dem Zentralplatz betreten wir das neue Einkaufscenter, das „Forum Mittelrhein“. „Wir shoppen nicht, wir kaufen uns glücklich“, lautet der Slogan, der uns bereits an den Eingangstür in die Augen sticht. Im Innern des Gebäudes überkommen uns Zweifel, ob der gemütliche Spaziergang ein realistisches Ziel ist: „Wir bummeln nicht, wir haben einen Plan“. Nebenbei werden wir mit einer schier unendlichen Masse von Eindrücken bombardiert... ► zur Stellungsnahme
  17.11.2013
Antinazidemo in Remagen


Alle die am 23.11.2014 in Remagen gegen Nazis demonstrieren wollen, können sich um 10 Uhr am Remagener Bahnhof treffen. Zwischen 10 und 11 Uhr geht die Demo los und dauert bi ca. 17 Uhr. Da wir als KSJ geschlossen teilnehmen möchten, meldet euch bitte unter jutta.ksj@gmx.net, um die Planung zu vereinfachen. zum Appell
  12.11.2013
“Als ob ich der größte Verbrecher wäre”


Es sollte eigentlich nur eine unbekümmerte Fahrt zu einer privaten Feier werden. Dass Beamte der Bundespolizei einige Mitglieder der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ) bei einer Kontrolle in den Verdacht der Menschenschleusung rückten, ahnten diese vorher nicht.... zum Link
  12.11.2013
Prostitution abschaffen!


Um Frauensklaverei in Deutschland abzuschaffen haben, EMMA und SOLWODI Kampagnen für die Abschaffung der Prostitution in Deutschland gestartet. Außerdem hat Papst Franziskus eine Initiative gegen Menschenhandel gestartet.
  05.11.2013
Mittelstufentreffen zum Thema „Hunger in der Welt“


Das Wochenende in Rascheid war mal wieder genial. Am Freitag beim Abendessen haben wir direkt mit dem Thema: "Hunger in der Welt" begonnen, indem wir den Unterschied zwischen Arm und Reich kennengelernt haben. Vom Team haben wir das anhand eines reich gedeckten und eines arm gedeckten Tisch bildlich dargestellt bekommen. Der kleine Tisch der Reichen war voller Essen und mit Tischdecke und Kerzen schön dekoriert. Alles gab es im Überfluss. Doch nur vier Leute hatten dort Platz. Alle anderen saßen am Tisch der Armen.... zum Artikel
  05.11.2013
Interview mit Jutta Lehnert


Jutta Lehnert bei der Sendung "Tee oder Kaffee" vom 22.10.2013

zum Video

 

05.11.2013
Teamerschulung in den Herbstferien in Rascheid


Es war wieder eine gute Beteiligung und es waren hochmotivierte Leute, die in diesem Jahr am ersten Teil der TeamerInnenschulung im Hermann-Münzel-Haus teilgenommen haben......  
Zum Bericht

 

23.10.2013
Lampedusa: Stoppt das Sterben!


Angesichts Tausender Todesopfer an den EU-Außengrenzen und im Gedenken an die jüngste Flüchtlingskatastrophe vor Lampedusa wird die Bundeskanzlerin mit dieser Aktion aufgefordert, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um das Sterben an den europäischen Außengrenzen zu beenden..... zur Aktion

 

23.10.2013
Beten mit Liedern aus Taizé

Das Taizé-Gebet der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) findet ab dem 1. Oktober 2013 im Gebetsraum der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ), Weberbach 72, 54290 Trier, statt, jeden Dienstag um 19 Uhr, auch in den Ferien. Das Gebet ist ökumenisch, und jeder ist herzlich eingeladen.
  Zur KHG-Website

 

18.10.2013
Zerreißt den Mantel der Gleichgültigkeit


Jeden Tag stranden Flüchtlinge an den Außengrenzen Europas, jeden Tag ertrinken etliche von ihnen, jeden Tag werden Flüchtlinge Opfer von Push- Backs. Alle wissen das oder haben die Möglichkeit, sich darüber zu informieren. Aber anscheinend sind trotzdem Tragödien wie vor Lampedusa in der Nacht auf den 03.10.2013 nötig, damit die europäische Flüchtlingspolitik überhaupt Medienpräsenz
erhält und öffentlich diskutiert wird.

Stellungnahme hier lesen.

 

25.09.2013
Würdige Hauseinweihung und produktive Konferenz  


Bericht zur Einweihung und Diözesankonferenz

Das Fest begann eigentlich schon am Donnerstagabend... Bericht hier lesen

 

24.09.2013
"Gottes Großzügigkeit wohne in diesem Haus"

"Jugendliche, die den Mut haben, die Welt und die Kirche (und hoffentlich sich selbst!) kritisch in den Blick zu nehmen, brauchen einen festen Ort." Vollständige Ansprache hier.

23.09.2013
Fluchttreppe am eingeweihten Hermann-Münzel-Haus

Auf der Diözesankonferenz am Wochenende 21. und 22. September konnten viele KSJler erstmals die neuen Fluchtwege begutachten. Viele waren beeindruckt und freuen sich auf die kommenden Veranstaltungen im Hermann-Münzel-Haus in Rascheid.Auf der Diözesankonferenz am Wochenende 21. und 22. September konnten viele KSJler erstmals die neuen Fluchtwege begutachten. Viele waren beeindruckt und freuen sich auf die kommenden Veranstaltungen im Hermann-Münzel-Haus in Rascheid.
Buchungen des Hauses hier.

22.09.2013
Beten, Arbeiten, Wandern, Essen, Lesen und Gespräch


Mazille liegt ganz in der Nähe von Taizé und Cluny, mitten in Burgund also. Es ist ein ganz besonderes Kloster, zu dem die KSJ Trier schon seit vielen Jahren engen Kontakt hat. Es heißt „Carmel de la paix“ und genau so ist es auch. Wer einmal mit dabei war, will immer wieder mitfahren. Das ist unsere Erfahrung!
► Einladung

 

04.07.2013
Einladung zum Hausfest


Während der Herbstdiözesankonferenz im September wird das frisch renovierte Jugendhaus in Rascheid eingeweiht.
Hier gibt es die Einladung dazu. Kommt in Scharen!!
► Einladung

 

04.07.2013
KSJ solidarisiert sich mit Blockupy-Frankfurt
Hier gibt es die Solidaritätserklärung der KSJ-Trier  mit der Blockupybewegung in Frankfurt. ► Flyer

01.06.2013
Que(e)rschnitt Vol.2
Neue Veranstaltungsreihe ging am 30.05 schon in die 2. Runde

Zum zweiten Mal traf sich eine tolle Gruppe von Interessierten in der Scheinbar. Diese Mal schauten wir den Film "Volver". Eine kleine Gruppe von spanischen Frauen durchbricht durch Solidarität und Treue ein patriarchales Dorfsystem und hat für die täglichen Probleme kreative Lösungen parat.
Der Filmabend "Que(e)schnitt" findet  immer am letzten Donnerstag des Monats ab 20.00 Uhr in der scheinbar statt. In gemütlicher Runde wird diskutiert und sich ausgetauscht.
Der nächste Filmabend findet am 27.06 statt. Wir freuen uns auf noch mehr Besucher*innen!

19.05.2013
... und eine Paddeltour durch den Spreewald!
Sommerfahrt für alle von 12 bis 16 Jahren
Hier gehts zum ► Flyer

17.05.2013
Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt!
Rückblick auf das thematische Wochenende

„Alternatives Wirtschaftssystem“. Alleine das Wort hört sich an wie blanke Blasphemie in Zeiten, in denen überall von Alternativlosigkeit und vermeintlichen Sachzwängen die Rede ist. Für Jahre des Faulenzens müssen die Griechen nun ihr Sozialsystem abbauen und...
► zum Artikel

Juttas Preis wird von Alex stolz der Gemeinde präsentiert

17.05.2013
Der Abschied des Messias
Ansprache von Jutta Lehnert vom 12.05

Wer wissen möchte, wie so ein "Sonntagsgottesdienst für ausgeschlafene Christ*innen" bei unseren Freunden von Haus Wasserburg so ist, hat hier die Möglichkeit die Predigt und den Verlauf vom 12.05 nachzulesen. Oder noch besser: Sie_er kommt demnächst einfach selbst mal nach Vallendar vorbei. Aber früh da sein, sonst gibt's keine Sitzplätze mehr!

Joh 17 Der Abschied des Messias
Liturgische Eröffnung
Begrüßung: Am vergangenen Montagmorgen, am Ortsausgangsschild von Vallendar Richtung Urbar, oben am evangelischen Gemeindezentrum…eine Gruppe von Menschen, die seltsame Dinge taten…ein Abschied…um Abschied geht es auch in den Texten von heute…am Ende der Osterzeit um den Abschied des Messias Jesus von seiner Gemeinde, die in Ängsten ist. Seine Worte zu ihr sind auch ermutigende Worte für uns. Gib uns ein Herz für Dein Wort und ein Wort für unser Herz….
Kyrie: (Dorothee Sölle)
►weiter

06.05.2013
Die KSJ Trier gratuliert Jutta
...die gerade mit dem Dorothee Sölle-Preis ausgezeichnet wurde!

Liebe Freund*innen der KSJ, Wie die meisten von Euch sicher schon direkt von der IKvu oder aus dem SWR, bei der ARD, auf Twitter (dank Publik Forum sogar mit eigenem hashtag!) bei 16vor, dem Volksfreund, dem Evangelischen Pressedienst, der Leserinitive Publik e.V., beim Presseschaf, über die KAB (und und und...) oder sonstwie erfahren haben, ist unsere Jutta an diesem Wochende auf dem Evangelischen Kirchentag in Hamburg mit dem Dorothee Sölle-Preis für Aufrechten Gang ausgezeichnet worden!! Wir sind super stolz auf dich und sehr froh solch eine Persönlichkeit in unserem Jugendverband zu haben! So begründet die "Initiative Kirche von unten" (IKvu) die Auszeichnung wie folgt: "In ihrer pädagogischen und politischen Arbeit mit Jugendlichen verbindet Jutta Lehnert streitbaren Christ*innenmut mit einer klugen Reflexion in feministisch-befreiungstheologischer Perspektive. Insbesondere bezüglich sexualisierter Gewalt in kirchlichen Strukturen, ihrer Begünstigung und Vertuschung, ergreift sie engagiert Partei für Kinder und Jugendliche: ›Was die Opfer – wir sagen lieber ›betroffene Zeuginnen und Zeugen‹ – brauchen, sind Menschen der Kirche, die ihre leisen Stimmen verstärken und die Tatbestände theologisch reflektieren. Damit sind einerseits die Taten gemeint, andererseits das Versagen der offiziellen Kirche.‹" In ihrer Laudatio sagte Britta Baas, Redakteurin der Zeitschrift "Publik-Forum", über Jutta Lehnert: "In ihrer Arbeit mit Jugendlichen spricht sie offen über das Thema sexuelle Gewalt, betreibt Präventionsarbeit und tritt Kirchenmännern in Leitungsämtern immer wieder auf die Füße.» Die Preisträgerin übe den aufrechten Gang täglich, weil sie gar nicht anders könne und wolle, erklärte Baas. «Aufrecht gehen kann nur eine, die sich nie abfindet und die sich nie abfinden lässt - etwa mit abgeschmackten Antworten und vertuschten Realitäten." Das sehen wir genauso und beglückwünschen Jutta zu diesem Preis, der ihr Engagement würdigt. Denn Du, Jutta, verdienst einfach Respekt und Anerkennung! Die Laudatio von Britta Baas kann ►hier nachgelesen werden, Juttas Dankesworte finden sich ►hier

(Und wer sich wundert, warum trotz des breiten Medienechos ausgerechnet auf der KSJ Homepage nichts zu der Preisverleihung zu finden war: Die KSJ ist ein Verband von Schüler*innen, Student*innen, Auszubildenden und einigen Menschen die mittlerweile schon im Beruf stehen. Wir alle arbeiten ehrenamtlich und bei uns, dem Homepageteam, war in den letzten Wochen -bedingt durch verschiedenste Sachzwänge- einfach der Wurm drin. Sorry!)

06.05.2013
Die Sommerfahrt für Menschen ab 16... 
...wird dieses Jahr nach Litauen und Lettland gehen

Euer OBST-SoFa Team freut sich auf euch!! Hier gibt es den Flyer

12.04.2013
Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt! 

Thematisches Wochenende vom 10. bis 12. Mai in Rascheid

► Einladung

12.04.2013
Der KarTage Bericht ist da!!
"Worte aus Zeiten der Angst"

Schon der Einstieg ins Thema zeigte, dass die Angst – mit diesem Wort sind ganz unterschiedliche Ängste gemeint – ganz unterschiedliche Wirkkräfte hat. Die Angst, nicht genug zu tun für Schule und Uni oder die Angst zu versagen, können sich zu echten...

► Zum Artikel

(Quelle: http://www.taz.de/uploads/

images/684x342/LotharKo__nig.jpg)

27.03.2013
Solidarität mit Lothar König
Stellungnahme der KSJ Trier

Am 19.03. hätte der von Anfang an fragwürdige Prozess gegen Lothar König beginnen sollen. Er soll im Februar 2011 „schweren aufwieglerischen Landfriedensbruch“ (§125s StGB) begangen und zudem zu Gewalt aufgerufen haben, so die Staatsanwalt Dresden. Kurz vor dem angesetzten Termin tauchten Aktenstapel und angebliches Beweismaterial auf, das der Verteidigung bis zu diesem Zeitpunkt vorgehalten wurde. Möglicherweise war es unprofessionelles Verhalten, allerdings liegt die Vermutung nicht fern, dass dies eine weitere Schikane gegen Lothar König und die Verteidigung war.

► Zum Artikel

27.03.2013
Kaufvertrag unterzeichnet!  

KSJ kauft Jugendhaus Rascheid

Am 26. März 2013 um 14.00 Uhr Ortszeit wurde der Kaufvertrag zwischen der Pfarrgemeinde Rascheid und dem KSJ e.V. in Trier unterzeichnet. Damit haben die langen Verhandlungen ein gutes Ende gefunden. Das Jugendhaus Rascheid und ein großer Teil des Grundstücks (rechts vom Haus plus Feuerstelle) gehören damit der KSJ.

► Zum Artikel

15.03.2013
Zu Pfingsten auf ins Auenland!
Die Pfingstlagereinladung ist jetzt online.
 und zwar
►hier!

05.01.2013
Der Bericht vom Unst ist da:

In guter Tradition fand auch diesen Winter zwischen den Jahren das Unterstufentreffen in Rascheid statt. Hier ein kleiner Bericht, der versucht, die Eindrücke dieser Tage wiederzugeben

►Zum Artikel

►2012

 
Start
Die KSJ
Über uns
Infos für Eltern
Eine Schule für Alle
Wir sind Kirche
Weltverbesserer
Auf Tour
Termine
Archiv
Download
Links

 

 
© KSJ Trier 2012 Seitenanfang